• info@stromvergleichsrechner.biz

  • Call Us:(+49) 5101 588 13 06

  • Time:Mon-Do: 10.00-17.00

Schlechte Bonität?

Stromanbieter ohne Bonitätsprüfung...

Stromanbieter ohne Bonitätsprüfung- Auskunft zum Stromanbieterwechsel bei negativer Schufa


Sie stecken noch im Stromvertrag Ihres örtlichen Grundversorgers und schauen neidisch wie andere Haushalte den Stromanbieter wechseln und auch hohe Rabatte und Boni kassieren? Warum nutzen Sie unseren Stromvergleichsrechner nicht und wechseln Ihren Stromversorger? Weil Sie eine negative Schufa haben und explizit auf der Suche nach einem Stromanbieter ohne Schufa sind. Bislang haben Sie viel gegoogelt und sind auch auf das eine oder andere Angebot gestoßen. Doch bei genauem Hinsehen stellten sich diese Angebote als ganz und gar nicht günstig heraus. Oder sie waren schlichtweg unseriös.

Wir haben uns des Themas angenommen und möchten Ihnen hilfreiche Informationen bereitstellen, mit denen auch Sie einen günstigen Stromanbieter bei negativer Schufa finden.

Vorab eine ganz wichtige Information. Die Formulierungen „Stromanbieter ohne Bonitätsprüfung“ oder „Stromanbieter ohne Schufa“ stammen meist aus den Suchbegriffen der Suchmaschinen. Tatsächlich werden Sie keinen Stromanbieter in Deutschland finden, der auf eine Schufa Abfrage verzichtet. Sollte Ihnen also jemand versprechen, dass Sie einen Stromvertrag komplett ohne Schufaauskunft abschließen können, ist das nahezu unmöglich. Wir wollen Ihnen diesbezüglich keine Hoffnungen machen, sondern vielmehr realistische Lösungen aufzeigen, so dass Sie am Ende mit einem Stromvergleichsrechner einen günstigen Stromanbieter auch mit negativer Schufa finden.

Günstigen Strom trotz negativer Schufa?

Verbraucher mit einer negativen Schufa werden eigentlich doppelt gestraft. Müssen Sie schon auf viele Annehmlichkeiten verzichten, sind die Alternativen, die man ihnen anbietet, auch noch teurer. Gerade in Haushalten, in denen das Geld ohnehin schon knapp ist, weil der negative Schufa Eintrag aus finanzieller Not heraus entstanden ist, ist dies ein weiteres Problem. Da kommt es auf jeden Cent an. Um die Haushaltskosten zu senken, denken Verbraucher mit negativer Schufa über einen Stromanbieterwechsel nach, weil dieser Wechsel des Stromanbieters bis zu 500,- Euro im Jahr Ersparnis erbringen kann. Doch dann kommt das böse Erwachsen. Manche Online-Anträge werden gar nicht beantwortet, andere werden mit Verweis auf die negative Bonität abgelehnt. Die günstigen Tarife für Strom scheinen in weite Ferne gerückt zu sein. Ein Wechsel zum günstigen Stromanbieter scheint unmöglich. Nein, unmöglich ist es nicht. Man muss nur ein paar Dinge wissen und manchmal auch ein bisschen Glück haben. Und da auch in diesem Bereich einige Anbieter günstigen Strom anbieten, wird auch die Haushaltskasse entlastet. Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

Mit diesen Schritten zum billigen Stromanbieter- Strom Tarife mit schlechter Bonität

Wir haben mal nachgeschaut, mit welchen Mitteln Sie tatsächlich zum billigen Stromanbieter gelangen und wie realistisch diese Schritte sind. Sie sind vielversprechend, denn tatsächlich kommt Ihnen auch der Konkurrenzkampf der Anbieter für Strom und Gas zugute. Wenn Sie nicht gerade eine eidesstattliche Versicherung abgegeben haben oder mitten im Insolvenzverfahren stecken, wird die Bonität anders bemessen als es zum Beispiel für einen Kredit der Fall wäre. Das Ausfallrisiko ist natürlich auch ungleich geringer, denn selbst nach einem Jahr Strombezug würde der Verlust für den Stromanbieter bei etwa 1200,- bis 1500,- Euro liegen.

• Sie haben zunächst die Möglichkeit verschiedene Stromanbieter auszuprobieren. Dank Online-Antrag ist das nach wenigen Minuten erledigt und erfordert auch keine lange Erklärung Ihrerseits. Lehnt der Stromanbieter Sie aufgrund der schlechten Bonität ab, werden Sie darüber benachrichtigt.
• Sie können Ihr „Glück“ mit einem Telefongespräch versuchen. Nicht selten hilft es die Situation zu erklären und gemeinsam mit dem Kundenservice eine Lösung zu suchen. Seien Sie ehrlich, denn die Wahrheit kommt sowieso über die Bonitätsabfrage ans Licht. Schummeln lohnt sich nicht. Erklären Sie wie es bei Ihnen aussieht und fragen Sie konkret, welche Lösung Ihnen der Stromanbieter anbieten kann.
• Suchen Sie gezielt nach Stromtarifen mit Vorkasse, bzw. nach Strompaketen. Sie können mit einem Strompaket sparen, wenn Sie Ihren durchschnittlichen Jahresverbrauch gut kennen und dieser nicht großartig abweichend ist. Sie kaufen ein Strompaket in dem eine bestimmte Anzahl Kilowattstunden enthalten ist. Verbrauchen Sie weniger, verfallen die übrigen Kilowattstunden. Verbrauchen Sie mehr, müssen Sie nachzahlen. Der Stromanbieter wird Ihnen auch bei negativer Schufa ganz sicher ein attraktives Angebot machen, da das Risiko für ihn als Vertragspartner deutlich sinkt.
• Alternativ bleiben noch Stromtarife mit Kaution. In diesem Fall hinterlegen Sie eine Kautionssumme, die Sie mit dem Stromanbieter vereinbaren. Zahlen Sie Ihre Stromrechnung nicht, kann der Stromanbieter die Kaution heranziehen. Sind Sie pünktlich zahlender Kunde, erhalten Sie Ihre Kaution nach Vertragsbeendigung zurück.

Gibt es überhaupt Stromanbieter, die keine Schufa Prüfung durchführen?

Nein, die gibt es grundsätzlich nicht. Mit der Bonitätsprüfung sichern sich alle Anbieter für Strom und Gas ab und wollen so das Ausfallrisiko senken. Sie werden nicht explizit darauf hingewiesen, sondern werden erst mit der Beantragung des Vertragswechsels der Schufaauskunft zustimmen müssen. Klicken Sie dieses Kästchen nicht an, wird Ihnen der Stromanbieter sowieso kein Angebot zukommen lassen und schon gar nicht einen Vertrag anbieten. Da der Stromanbieter keine Verpflichtung hat Sie mit Strom zu versorgen, kann er nach eigenem Ermessen Ihre Bonitätsauskunft handhaben. Sie haben also keine Möglichkeit gegen eine Ablehnung vorzugehen. In diesem Fall müssen Sie bei Ihrem örtlichen Grundversorger verbleiben.

Was bedeutet denn eigentlich die „negative Bonität“?

Grundsätzlich hat jeder Bürger einen Schufaeintrag, der mindestens einmal ein Girokonto eröffnet hat, eine Bestellung auf Raten gekauft hat oder einen Handyvertrag abgeschlossen hat. Diese Einträge bleiben so lange bestehen, bis Sie als Verbraucher den Vertrag gekündigt haben. Grundsätzlich besagen diese Schufaeinträge nur, dass der Vorgang stattgefunden hat, so lange Sie alle Verpflichtungen regelmäßig bedienen. Ein Schufa

Eintrag ist also erst einmal nichts Negatives.

Negativ wird die Bonitätsauskunft erst, wenn Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen sind. Dann besagt die negative Bonität, dass man sich auf Sie nicht 100% verlassen kann und möglicherweise weitere Zahlungsstörungen zu erwarten sind. In der Regel gibt die Schufa Anfrage gar nicht preis, was genau vorliegt. Oftmals reicht schon ein schlechter Score Wert, um einen Vertrag nicht zu erhalten.

Es kann sich lohnen einmal im Jahr die kostenlose Schufaauskunft anzufordern und die Einträge zu überprüfen. Hin und wieder werden Negativeinträge nicht gelöscht oder Angaben sind falsch. Dagegen können Sie vorgehen und die Richtigstellung veranlassen. Vielleicht gehören Sie auch zu den Verbrauchern, denen das Leben aufgrund eines falschen Schufaeintrages schwergemacht wird.

Weiterführend empfehlen wir Ihnen auch unsere Artikel zum Thema „Gasanbieter ohne Bonitätsprüfung“, denn auch hierzu haben wir hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt.

Stromvergleich

Stromvergleichsrechner

Stromvergleich machen, online wechseln und schlau sparen: ✓ TÜV geprüft

Services

Für Konsumenten

Erfahren Sie mehr über Strom, Gas, Öko-Energie und Energieeffizienz. Finden Sie die günstigsten Strom- und Gas-Angebote mit dem Tarifkalkulator und profitieren Sie von unserem Energiespar-Check.


Stromanbieter

Intersante Links

Handyvertrag D2 otelo

Handytarife Vergleichen

Handyvertrag trotz Schufa

KFZ Versicherungen Vergleichen

Unser Stromvergleichsrechner zeigt Ihnen kostenfrei die billigsten Stromversorger. Einfach PLZ und Verbrauch eingeben und Strompreis berechnen.

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelle Angebote informiert werden? Dann nutzen Sie unseren E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.
Subscribe now